Auswahl der einzelnen BlütenKraft-Essenzen

Es gibt intuitive, feinstoffliche so wie rationelle Auswahlverfahren oder Kombinationen von Beidem, wie man für sich, für andere Personen, für den Klienten oder für Tiere die richtigen BlütenKraft-Essenzen herausfindet. Jede Person muss selber eruieren welche Methode für ihn die geeignetste ist. Es gib kein richtig oder falsch, wie man die rechten Essenzen findet. Wenn man eine momentan nicht geeignete Essenz oder Einnahmemischung einnimmt oder jemanden eine nicht ideale Mischung zusammenstellt, tritt eine schwache oder keine Wirkung ein, da sie auf der Informationsebene der Person keine Resonanz findet. Stimmt die Einnahmemischung überhaupt nicht mit der momentanen Situation überein, verspürt die Person eine Abneigung und beendet die Einnahme, ohne dass es irgendwelche Reaktionen oder Konsequenzen hat.

Bei den feinstofflichen Auswahlverfahren wie Erspüren der BlütenKraft-Essenzen mit den Händen, intuitives ziehen der Fläschchen oder der Karten, auspendeln der Essenzen usw., ist es wichtig, dass die Person zentriert und mit sich selbst verbunden ist, sonst besteht die Gefahr, dass falsche Essenzen ausgewählt werden.

Diese einfachen Auswahlverfahren sind sehr effizient und sollten nicht unterschätzt werden.

Beim rationalen Auswahlverfahren ist die Herausforderung, dass das  BlütenKraft Set einige Essenzen mit ähnlichen Aspekten enthält. So verhilft z.B. die Essenz Türöffner fürs Licht den Kontakt zur Seele wieder herzustellen und öffnet den Menschen zum Göttlichen Licht. Die Essenz des Waldmeisters verhilft sein eigenes Seelenpotential wieder zu entdecken und zu aktivieren. Die Essenz des Schneewittchens unterstützt sein Seelenpotential anzunehmen und in der Materie umzusetzen.

Die Essenzen Engelwurz und Lichtbohne helfen dem Menschen bei der Schwingungserhöhung des Körpers. Da die Unterschiede der BlütenKraft-Essenzen gewisser Themen sehr subtil sind, wird empfohlen das Kartenset oder feinstoffliche Auswahlverfahren zur Hilfe zu nehmen, um zu den rechten BlütenKraft-Essenzen zu gelangen.

 

Anwendung des BlütenKraft-Kartensets

Das BlütenKraft-Kartenset stellt jede der 54 BlütenKraft-Pflanzen in ihrer wunderschönen Ausdrucksform dar. Die Fotos sind in tiefer Verbundenheit und Wertschätzung mit den Pflanzen entstanden. Auf der Rückseite jeder Karte befindet sich ein Affirmationsspruch.

Die Karten können Klarheit in eine momentane Situation bringen. Sie helfen beim Ermitteln der geeigneten Blütenessenz durch betrachten der Pflanzenfotos, vor allem wenn zu einem Thema mehrere ähnliche Essenzen zur Auswahl stehen. Durch intuitives ziehen der Karten kann eine Einnahmemischung zusammengestellt werden. Dabei sollte mit der linken, intuitiven Hand über die umgekehrten Karten gefahren werden. Die Karten eignen sich hervorragend als Verbindungshilfe zu den BlütenKraft-Pflanzen.  

Anwendung Stockbottles

BlütenKraft-Essenzen können einzeln oder in Mischungen eingenommen werden. Für Mischungen empfehlen wir, nicht mehr als fünf BlütenKraft-Essenzen für eine Einnahmemischung zu kombinieren. Sie benötigen dazu ein 30ml Pipettenfläschchen, ein Wasser in guter Qualität oder stilles Mineralwasser und ca. 40% Vol. Alkohol (1/4 des Volumens). Fügen Sie dem Fläschchen je drei Tropfen der ausgewählten BlütenKraft-Essenz aus der Stockbottle zu.

Es können auch zwei Tropfen jeder der gewählten BlütenKraft-Essenzen in ein Wasserglas gegeben werden und über den Tag verteilt schluckweise getrunken werden.


Die BlütenKraft-Essenzen können auch dem Bade- oder Fussbadewasser zugegeben werden (fünf Tropfen pro BlütenKraft-Stockbottle).

 

Einnahme

Vier mal täglich vier Tropfen der Einnahmemischung mit der Pipette auf die Zunge geben. Diese einen Moment im Mund behalten und sie dann schlucken. Die Dosen werden über den ganzen Tag verteilt. Vor und nach der Einnahme 15 Minuten nicht essen, trinken und rauchen.

Sollten Sie am Anfang das Verlangen haben, mehr als die täglich vorgeschlagene Menge einzunehmen, folgen Sie diesem inneren Drang. Dies ist das Zeichen, dass Ihr Körper mehr von den ordnenden Informationen benötigt. Mehr als 7 Dosen pro Tag sind allerdings nicht sinnvoll.

BlütenKraft-Essenzen vertragen sich mit jedem Medikament, auch mit homöopathischen Hochpotenzen und Psychopharmaka.

Nehmen Sie die BlütenKraft-Essenzen so lange ein, wie Sie das Verlangen danach haben. Ist die Einnahmemischung aufgebraucht, braucht es eventuell eine neue veränderte Zusammenstellung.

Über die Einnahmedauer lässt sich nichts verbindliches sagen, da diese individuell ist. Spüren Sie, dass die Behandlungsform Ihnen nicht entspricht, können Sie die Einnahme jederzeit stoppen und die Behandlung abbrechen.

Wirkung

Manche Menschen verspüren eine erste Wirkung der BlütenKraft-Essenzen in Form von intensiveren Träumen, einem gesteigerten Ruhebedürfnis, dem Gefühl innerer Gelassenheit oder einem Energieschub. Bei der Behandlung von seit längerer Zeit bestehenden Zuständen kann es vorübergehend zu einer Intensivierung von Negativgefühlen kommen. Solche Reaktionen sind meist positiv zu bewerten, da etwas in Ihrem Körper in Bewegung kommt. Diese Reaktionen sollten nach ein paar Tagen abklingen.

BlütenKraft-Essenzen sind feinstofflich und langsam wirkend. Es braucht somit Geduld und kann längere Zeit dauern, bis Sie eine Veränderung bemerken. Die Erfahrung hat allerdings gezeigt, dass schnelle Erfolge keine Seltenheit sind. BlütenKraft-Essenzen haben keine Nebenwirkungen und vertragen sich mit jeder anderen Form schulmedizinischer und naturheilkundlicher Therapie.

 

Zu beachten

Bei der Einnahmemischung handelt es sich um ein homöopathieähnliches Mittel. Bewahren Sie dieses bitte nicht in der Nähe von Elektromagnetfeldern (Mikrowelle, Lautsprechern) auf oder bringen Sie es nicht mit metallischen Gegenständen in Kontakt.

Die 54 neuen Schweizer BlütenKraft-Essenzen sind reine Informationsträger. Sie entfalten ihre Wirkung auf seelischer Ebene. Jede Essenz hat ihre eigene Schwingungsfrequenz und somit ihre eigene Wirkungsweise.

BlütenKraft-Essenzen sind keine Arzneimittel und vermögen keine körperlichen Krankheiten zu heilen, aber sie unterstützen auf der seelischen Ebene den Prozess. Sie ersetzen keinen Arztbesuch.